header_image
Ihr Immobilienangebote finden

0 € bis 2.000.000 €

Seite nicht gefunden 0 Suchergebnisse Möchten Sie die Ergebnisse jetzt laden?
Ihr Immobilienangebote finden

0 € bis 2.000.000 €

Seite gefunden 0 Suchergebnisse
Suchergebnisse

TIPPS & TRICKS für Ihre Finanzierung

Geschrieben von tecsoft an 4. März 2016
| 0

Tipps – und Tricks zur Ihrer Baufinanzierung
Eine Bau- und Immobilienfinanzierung sollte zu einhundert Prozent, zur Ihrer Familie, zu Ihrer aktuellen Lebenssituation und vor allem auch zu Ihren Zukunftsplänen passen. Eine echte Herausforderung an jeden Finanzierungsspezialisten, der sich dieser Aufgabe stellen will. Nicht immer sind es dabei die günstigen Zinsen, die aktuellen Fördermöglichkeiten die dabei im Mittelpunkt stehen. Der Finanzierungsspezialist von heute, wird dabei immer mehr zum Lebensberater, da er viele Dinge gleichzeitig beachten muss und die sehr oft vergessen werden. Eine umfangreiche Finanzierungs- und Strategieanalyse sollte dabei das Fundament für eine professionelle Finanzierungsberatung bilden.
Jede Bau- und Immobilienfinanzierung muss auf ein sicheres Fundament gestellt werden. Was nützen die besten Konditionen, wenn das Kartenhaus nach ein paar Jahren zusammen fällt.

 

Rechnen Sie sich die Immobilie nicht schön
Ein exakter und genauer Kosten-und Investitionsplan für Ihre Immobilie oder Ihr Bauvorhaben ist dafür unverzichtbar. Dabei reicht es nicht aus, wenn zum Beispiel die Baunebenkosten vom Anbieter nur Pauschal erfasst werden. Auch diese sollten detailliert dargestellt sein, weil eine der Hauptursachen für eine mögliche Nachfinanzierung gerade in falsch oder pauschal berechneten Baunebenkosten liegt. Noch mehr Sicherheit können Sie bekommen, wenn der Kosten- und Investitionsplan zusätzlich mit einer FINANZIERUNG-SUMME-GARANTIE abgesichert ist.

 

Rechnen Sie sich Ihre Einkommens- und Vermögenssituation nicht schön
Diese sollten Sie ebenfalls für sich oder gemeinsam mit dem Finanzierungsspezialisten besprechen. Zur Vorbereitung darauf finden Sie im Internet kostenfreie Programme, wie das Monatsbudget einer Familie, in der Sie all Ihre Einnahmen und Ausgaben erfassen können und damit sofort die Übersicht haben, was steht für die Finanzierung Ihres Traumhauses an monatlichen Mitteln zur Verfügung.

 

Zu wenig Spielraum in der Finanzierung
Die meisten Banken und Sparkassen bieten eine anfängliche Tilgungshöhe von 1,0 % ihren Kunden an. Je niedriger der Tilgungssatz desto länger die Darlehenslaufzeit. Deswegen ist wichtig Sondertilgungsmöglichkeiten sowie auch einen Wechsel von Tilgungssätzen mit der Bank zu vereinbaren. Ein zum Beispiel im Durchschnitt um 1,0 % höherer Tilgungssatz, verkürzt die Laufzeit bei einem 100.000 € Darlehen um bis zu 14 Jahre.
Oft werden auch Fördermittel der KFW-Banken und der Landesbanken in den Finanzierungsplan nicht mit einbezogen. Dieses hilft Ihnen jedoch dabei Ihren Geldbeutel deutlich zu entlasten.

 

Der Weg zum Spezialisten lohnt sich
Wer sich bei der Finanzierung der Immobilie auf das erstbeste Angebot verlässt, zahlt meist drauf. Denn zum einen werden oftmals Konditionen angeboten, die weit von den Top-Konditionen am Markt entfernt sind. Zum anderen sind die Angebote meist standardisiert und gehen nicht auf die individuelle Lebensplanung des Kreditnehmers ein. Daher lohnt sich der Weg zu unabhängigen Baufinanzierungsspezialisten, die nicht nur mit einem Knopfdruck auf die Produktpalette von über 200 Anbietern zugreifen können, sondern sich die Zeit nehmen, um die persönliche Lebenssituation des Kunden zu erfassen und die Darlehensstruktur für die Zukunft entsprechend auszurichten.

 

Ohne Airbag sollten Sie nicht finanzieren
Die Finanzierung sollte abgesichert sein, falls mal etwas schief geht. Dabei sollten Sie sich Gedanken über Risikoabsicherungen für Tod, Unfall, Berufsunfähigkeit und Arbeitslosigkeit machen. Dafür stehen Ihnen interessante Konzepte auf dem Markt zur Verfügung.
Für eine perfekte Absicherung sollte auch Ihr Immobilien – und Baupartner abgesichert sein. Dabei sollten Sie darauf nicht verzichten:
– Baufertigstellungsbürgschaft (mindesten 20% Bürgschaftssumme der Bauleistung)
– Baugewährleistungsbürgschaft (mindestens 50.000 € im Einzelfall je Schadensereignis)
– Finanzierung-Summe-Garantie zur Absicherung Ihres gesamten Kosten-und Investitionsplanes
– Begleitung des Objektes durch einen unabhängigen Baugutachter
– geologisches Gutachten vom Bauplatz.
Nur eine kleine Auswahl, die Ihnen hilft sicher in die eigenen Wände zu kommen. Falls Sie Fragen haben, dann lassen Sie es uns wissen: Wir tun das gern für Sie!

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz